Springe zum Hauptinhalt der Seite

Landwirtschaft

Getreide

Getreide

Auf gut einem Drittel der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Deutschland wächst Getreide. Laut landwirtschaftlicher Gesamtrechnung ergab das einen Produktionswert von rund 9,1 Milliarden Euro im Jahr 2021. Das bedeutet, mehr als jeder neunte Euro wurde von deutschen Landwirtinnen und Landwirten mit dem Getreideanbau erwirtschaftet. Getreide wird neben der menschlichen Ernährung auch als Tierfutter, nachwachsender Rohstoff für die Energieerzeugung und Industrie und für die Alkoholherstellung verwendet. Erfahren Sie mehr dazu in der Versorgungsbilanz Getreide.

Fläche im Getreideanbau

2021 wurde Getreide zur Körnergewinnung auf insgesamt 6,1 Millionen Hektar Ackerland in Deutschland angebaut. Den größten Anteil nahm davon der Weizen ein. Dieser wuchs im Jahr 2021 auf 2,9 Millionen Hektar. Darauf folgte Gerste mit einer Anbaufläche von 1,5 Millionen Hektar. Auf einer weniger als halb so großen Fläche (631.000 Hektar) wuchsen Roggen und Wintermenggetreide. 430.700 Hektar der deutschen Ackerfläche wurden zum Anbau von Körnermais verwendet. Im Vergleich dazu nahm der Anbau von Silo- und Grünmais auf 2,2 Millionen Hektar einen deutlich höheren Flächenanteil ein.

Betriebe mit Getreideanbau

157.660 landwirtschaftliche Höfe haben im Jahr 2021 Getreide zur Körnergewinnung angebaut. Die zwei am häufigsten angebauten Feldfrüchte waren Weizen und Gerste - 75 Prozent kultivierten Weizen und 64 Prozent Gerste. Jeweils etwa 34.500 Betriebe bauten Roggen und Wintermenggetreide und Triticale an. Auf 28.310 Betrieben wurde 2021 Körnermais angebaut. Deutlich häufiger vertreten ist der Anbau von Silo- und Grünmais. 97.860 Betriebe säten 2021 diese Futterpflanzen.

Ertrag und Erntemenge

Laut vorläufigen Ergebnissen wurden 2021 42 Millionen Tonnen Getreide geerntet. Mengenmäßig den größten Anteil hatte Weizen mit einer Erntemenge von 22 Millionen Tonnen. Die zweitgrößte Menge wurde mit 10 Millionen Tonnen von Gerste geerntet. An dritter Stelle liegt der Körnermais. Rund 4 Millionen Tonnen wurden 2021 davon geerntet. Zusätzlich wurden 4 Millionen Tonnen Getreide zur Ganzpflanzenernte und 101 Millionen Tonnen Silo- und Grünmais geerntet. Der Anbau des Hafers hat über zehn Jahre hinweg stetig abgenommen. Nach dem Jahr 2020 stieg allerdings die Erntemenge von Hafer auch 2021 erneut an.  
Weitergehende Angaben über die Menge und Qualität der Getreideernte auch je Bundesland finden Sie in der Besonderen Ernte- und Qualitätsermittlung.