Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt

Ernährung, Fischerei

Versorgung mit Honig und Kakao

Honigbilanz 2017 vorläufig

Balken- und Liniendiagramm zu Honig und Bienenvölkern

Versorgung mit Bienenhonig: Bienenvölker, Honigertrag je Bienenvolk und Honigverbrauch je Kopf.

Im Jahr 2017 wurden nach Erhebungen des Deutschen Imkerbundes rund 877.000 Bienenvölker gehalten. Dies sind  erneut knapp sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Der Trend zunehmender Völkerzahlen setzt sich damit kontinuierlich fort.

Der Ertrag je Volk lag im Jahr 2017 bei 32,6 kg und überschreitet das Mittel der vergangenen fünf Jahre somit um fast 20 % und das Vorjahresergebnis sogar um knapp 24 Prozent. Die ertragreichsten Imker- bzw. Landesverbände sind mit Abstand Bayern mit 6.449.810 kg, gefolgt von Baden mit 4.183.230 kg, wobei Baden mit einem Durchschnittsertrag pro Volk von 57,0 kg vor Bayern mit 34,4 kg an der Spitze rangiert. Eine Erklärung für die deutlichen Schwankungen im Ertrag ist in den Frühjahrsfrösten, die die Obstblüte gebietsweise vernichtet haben, zu sehen.

Nach wie vor stellt die invasive Varroa-Milbe eine große Bedrohung für das Ökosystem dar und hat somit einen wesentlichen Anteil am Rückgang der Bienenpopulation der vergangenen Jahre. Die Honigbiene hat bislang keinen wirksamen Schutz gegen den Eindringling entwickeln können, schon Bienenlarven werden in ihren Brutzellen von den Milben "angezapft". Im Jahr 2017 wurden nach vorläufigen Daten 87.800 t Honig eingeführt und 21.900 t ausgeführt. Der Importüberschuss ist somit im Vorjahresvergleich um knapp zehn Prozent gestiegen. Die wichtigsten Herkunftsländer für deutsche Honigimporte sind Argentinien, gefolgt von der Ukraine und Mexiko.

Der Nahrungsverbrauch von Honig betrug 94.500 t und lag damit um acht Prozent über dem Fünfjahresmittel (15 Prozent gegenüber 2016). Der Pro-Kopf-Verbrauch von 1.144 g Honig lag 15 Prozent über dem durchschnittlichen Verbrauch des Vorjahres (sieben Prozent über dem Fünfjahresmittel). Der Selbstversorgungsgrad hat im Jahr 2017 mit 30 Prozent wieder den Stand des Jahres 2011 erreicht.

Quelle: BLE, Referat 424

SJT-4030500-0000.xlsx  Versorgung mit Bienenhonig

Versorgung mit Kakao

Entwicklung der Versorgungsbilanz für Kakao, der Einfuhr von Kakaobohnen, Schokolade, Kakaopulver, Kakaomasse und Kakaobutter zwischen 2007 und 2017.

Versorgungsbilanz Kakao (ID 4030600)