Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt

Ernährung, Fischerei

Ernährungswirtschaft

Die Auswahl an Lebensmitteln in Deutschland ist vielfältig. 160.000 verschiedene Produkte stehen in den Ladenregalen. Verbraucherinnen und Verbraucher erwarten zu Recht, dass die Produkte gesundheitlich unbedenklich und qualitativ hochwertig sind. Für das Bundesernährungsministerium hat die Sicherheit unserer Lebensmittel höchste Priorität.

Die veröffentlichten Daten stammen überwiegend aus statistischen Arbeiten des BMEL und der BLE; zusätzlich wird auf Angaben des Statistischen Bundesamtes zurückgegriffen. Wie in der EU werden Versorgungsbilanzen für die pflanzlichen Produkte nur nach Wirtschaftsjahren und für die tierischen Produkte nur nach Kalenderjahren ausgewiesen. Soweit sich Angaben nicht auf das übliche Wirtschaftsjahr (Juli/Juni) oder Kalenderjahr beziehen, ist dies in den Tabellen oder Vorbemerkungen der Kapitel kenntlich gemacht, wie z. B. bei Obst, Gemüse und Wein.

Artikelübersicht

Versorgungsbilanzen

Versorgungsbilanzen dienen der Darstellung von Aufkommen und Verwendung der landwirtschaftlichen Produktion. Sie enthalten auch den Grad der Selbstversorgung oder den Pro-Kopf-Verbrauch. Dadurch werden Informationen über den der Landwirtschaft nachgeordneten Nahrungsmittel- und Industriesektor bereitgestellt.

zum Artikel

Ernährungsgewerbe

Zahlen und Daten zur Ernährungsbranche: Struktur und wirtschaftliche Bedeutung der Ernährungsindustrie, des Lebensmittelhandwerk und des Lebensmitteleinzel- und großhandels.

zum Artikel

Strukturberichte

Dargestellt werden die Struktur der Molkereiwirtschaft, der Mühlenwirtschaft und der Mischfutterhersteller.

zum Artikel

Fischerei

Daten und Fakten zur Fischereiwirtschaft, der Fischereiflotte und Aquakultur.

zum Artikel

Testbetriebsnetz Fischerei (Buchführungsergebnisse)

Die Ergebnisse aus der Buchführung der teilnehmenden Betriebe dienen zur Ermittlung der wirtschaftlichen Lage der Kleinen Hochsee- und Küstenfischerei.

zum Artikel

Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL)

Das BZL erhebt und veröffentlicht Daten bei Zucker, Milch und Milcherzeugnissen, Ölen und Fetten sowie Getreide und Getreideerzeugnissen. Es erstellt Informationen und Analysen über die Entwicklung dieser Märkte. Informationen für Marktakteure.