Hier beginnt der Hauptinhalt dieser Seite

Preise der Börsenstandorte nach Warenart Agrarmarkt - Datenzentrum

Preise der Börsenstandorte nach Warenart

Die wöchentlichen Preise an der Hamburger Börse sowie weiteren deutschen Getreide- und Produktenbörsen werden in der Grafik zusammen dargestellt. Die Preise verstehen sich als Großhandelsabgabepreise.

Infolge des Einmarsches Russlands in die Ukraine am 24. Februar 2022 zeigte sich ein starker Anstieg des Brotweizenpreises ab Beginn der neunten Kalenderwoche. Seinen Höhepunkt erreichte der Brotweizenpreis an der Hamburger Börse im Mai 2022 mit 429,5 Euro je Tonne. Nach diesen Rekordwerten sind die Getreidepreise in den vergangenen Monaten wieder zurückgegangen und im März 2023 sogar auf neue Tiefs gefallen. An der Hamburger Börse wurde in der 11. Kalenderwoche 2023 der niedrigste Preis für Brotweizen seit September 2021 festgestellt. Das Gleiche gilt für Futterweizen und Futtergerste.

Getreidepreise