Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt

Ernährung, Fischerei

Hennenbestände wiederholt moderat gewachsen, Selbstversorgungsgrad leicht gestiegen

Anzahl Legehennen, Eier und Selbstversorgungsgrad von 2010 bis 2016

Eierproduktion und -versorgung in Deutschland. Informationsgrafik der BLE.

Die Legehennenbestände wurden im Jahr 2017 nur minimal ausgebaut. Im Vergleich zum Vorjahr wurden rund 300.000 Hennen mehr in deutschen Ställen gezählt.

Die verwendbare Erzeugung stieg um knapp 0,7 Prozent auf 14,43 Milliarden Eier.
Der Nahrungsverbrauch lag 2017 in Deutschland bei rund 19 Milliarden Eiern. Der Pro-Kopf-Verbrauch ist mit 230 Eiern pro Jahr leicht gesunken (um ein Ei).

Auf Basis der vorläufigen Außenhandelsdaten sanken die Einfuhren an Eiern und Eiprodukten um 0,9 Prozent. Die Ausfuhrmenge deutscher Eier sowie von Eiprodukten bewegt sich nach wie vor auf konstantem Niveau.

Der Selbstversorgungsgrad, der dargestellt, in welchem Umfang die Inlandsproduktion den heimischen Gesamtverbrach deckt, hat sich stabilisiert. Er liegt laut vorläufiger Bilanzdaten mit 72,1 Prozent leicht über dem Vorjahresniveau.

Quelle: BLE, Referat 423

Infografik: Eierproduktion und -versorgung in Deutschland

Daten der Versorgungsbilanz Eier

Markt- und Versorgungslage Eier

Kennzahlen des deutschen Eiermarktes (ID: DFB-0100200-2018)